ARGE HeiWaKo begrüßt neues Mitglied

Pressemitteilung vom 27.11.2020

Bonn, 27.11.2020 – Auf der Mitglie­der­ver­samm­lung der Arbeits­ge­mein­schaft Heiz- und Wasser­kos­ten­ver­tei­lung e.V. (ARGE HeiWaKo) am 26.11.2020 wurde dem Antrag der Fachver­ei­ni­gung Heizkos­ten­ver­teiler Wärme­kos­ten­ab­rech­nungen e.V. (FHW) zur Aufnahme als assozi­iertes Mitglied entspro­chen. Die offizi­elle Aufnahme bei der ARGE HeiWaKo erfolgt zum 1.1.2021.

Die Fachver­ei­ni­gung mit Sitz in Esslingen am Neckar wurde als Branchen­ver­band der unabhän­gigen Heizkos­ten­ab­rech­nungs­un­ter­nehmen in Deutsch­land 1977 gegründet und agiert als Inter­es­sen­ver­tre­tung seiner über 60 Mitglieds­un­ter­nehmen aus dem KMU-Bereich.

„Wir freuen uns über das einstim­mige Votum unser Mitglieds­un­ter­nehmen, den Branchen­ver­band FHW als neues Mitglied unseres Wirtschafts­ver­bandes aufzu­nehmen“, sagt ARGE HeiWaKo Vorstands­vor­sit­zender Oliver Geer. „Mit der FHW verbindet uns eine jahrzehn­te­lange, vertrau­ens­volle Zusam­men­ar­beit in der Inter­es­sen­ver­tre­tung im Bereich der verbrauchs­ab­hän­gigen Heizkos­ten­ver­tei­lung und –abrech­nung.“

FHW-Vorstand Sven Kazen­maier ergänzt: „Bereits in der Vergan­gen­heit haben unsere Verbände gemeinsam Stellung zu Branchen­an­ge­le­gen­heiten genommen. Diese enge Koope­ra­tion wollen wir zum Wohl unser Mitglieds­un­ter­nehmen durch die Mitglied­schaft bei der ARGE HeiWaKo in der Zukunft noch verstärken.“

Im Verbund der Verbände der Wärme­mess­dienst­un­ter­nehmen (WMD) bündelt die ARGE HeiWaKo nunmehr als Spitzen­ver­band die Inter­essen der ihm angeschlos­senen Unter­nehmen und Organi­sa­tionen in politi­schen Zusam­men­hängen. Es unter­streicht die Positio­nie­rung und Exper­tise der ARGE HeiWaKo als Ansprech­partner für Politik und Wohnungs­wirt­schaft zu Fragen rund um die moderne verbrauchs­ab­hän­gige Erfas­sung und Abrech­nung von Wärme, Warm- und Kaltwasser.

Pressekontakt: