Kategorie: Spezialthemen

Beson­der­heiten bei der verbrauchs­ge­rechten Wasserkostenabrechnung

Eine völlige Überein­stim­mung der Anzei­ge­werte zwischen Haus- und Wohnungs­was­ser­zäh­lern ist nicht möglich. Hieraus ergeben sich für die verbrauchs­ge­rechte Wasser­kos­ten­ab­rech­nung keine Probleme, weil die auftre­tenden Diffe­renzen alle Nutzein­heiten betreffen und die Relation unter­ein­ander hierdurch kaum beein­träch­tigt wird.

Verduns­tungs­flüs­sig­keit in Heizkos­ten­ver­tei­lern gesund­heit­lich unbedenklich

Verduns­tungs­flüs­sig­keit in Heizkos­ten­ver­tei­lern sind gesund­heit­lich unbedenk­lich und stellen bei bestim­mungs­ge­mäßer Verwen­dung in Heizkos­ten­ver­tei­lern keine Gefähr­dung für den Menschen dar.

Sommer­an­zeige von Heizkos­ten­ver­tei­lern ohne Einfluss auf die Abrechnung

Anzei­ge­fort­schritte bei Heizkos­ten­ver­tei­lern infolge heißer Sommer­tage stellen keinen Fehler dar. Es handelt sich vielmehr um system­be­dingte Eigen­schaften, die vom Nutzer in Kauf zu nehmen sind. Dies wurde auch von Gerichten bereits mehrfach bestä­tigt. Derar­tige Verbrauchs­an­zeigen werden durch abneh­mende Strich­preise ausge­gli­chen. Immer wieder­keh­rende Behaup­tungen, Mieter müssten höhere Heizkosten zahlen, obwohl die Heizung abgestellt sei, sind daher […]