die ARGE

Die ARGE HeiWaKo

Die Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.V. (ARGE HeiWaKo) ist seit über 40 Jahren die bundesweite Interessenvertretung der Mess- und Dienstleistungsunternehmen für die verbrauchsabhängige Abrechnung von Heiz-, Warm- und Kaltwasserkosten in Deutschland.
Die im Fachverband zusammengeschlossenen Mess- und Dienstleistungsunternehmen betreuen als Partner der Wohnungswirtschaft rund 80% des deutschen Wohnungsbestandes in Mehrfamilienhäusern.

Mission, Vision, Ziel

Es ist die Mission der ARGE HeiWaKo, die verbrauchsabhängige Erfassung und Abrechnung von Wärme, Warm- und Kaltwasser als wichtige Voraussetzung zum sparsamen und effizienten Energie- und Wasserverbrauch in Gebäuden zu fördern.

Es ist Vision der ARGE HeiWaKo, dass die Mess- und Dienstleistungsunternehmen, verstärkt um digitale Technologien, transparent über Ressourcenverschwendung informieren und faktenbasierte Grundlagen für fundierte politische Entscheidungen anbieten. Besser informiert kann unsere natürliche Lebensgrundlage auch besser geschützt werden. Denn man kann nur managen, was man auch gemessen hat.

Die ARGE HeiWaKo unterstützt die politischen Entscheidungsträger, um das gemeinsame Ziel einer effizienten Energiewende und erfolgreichen Klimapolitik zu erreichen. Die Mitgliedsunternehmen der ARGE HeiWako besitzen umfassendes Know How und detaillierte Datengrundlagen von Heiz-, Warm- und Kaltwasserverbräuchen und -kosten. Zukünftige politische Vorhaben können damit auf ihre konkreten Folge- und Wechselwirkungen eingeschätzt und zielführende Hinweise zur Optimierung gegeben werden.

Geschäftsstelle

co201008_C_Sperber-removebg

Christian Sperber

Hauptgeschäftsführer
co201008_U_Wasser-removebg

Udo Wasser

Geschäftsführer
L_Jope_M_Hoffotografen-removebg

Lars Jope

Leiter Büro Berlin
co211001_Arne Dettmann-removebg_

Arne Dettmann

Kommunikationsmanager
Hoerig_Franziska-Ret

Franziska Hörig

Office Management
bildmarke

Stefanie Förster

Assistenz / Buchhaltung

Mitglieder

bfw

BFW Werner Völk GmbH

Drosselgasse 5
82166 Gräfelfing/München

brunata

BRUNATA Wärmemesser Hagen GmbH & Co. KG

Doberaner Weg 10
22143 Hamburg

brunata

BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG

Aidenbachstraße 40
81379 München

brunata

BRUNATA-METRONA GmbH

Max-Planck-Straße 2
50354 Hürth

ead

EAD Energieabrechnungs-Systeme GmbH

Falkenstr.12c
83071 Stephanskirchen

ista

ista Deutschland GmbH

Luxemburger Straße 1
45131 Essen

kalo

KALORIMETA GmbH

Heidenkampsweg 40
20097 Hamburg

minol

Minol-Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG

Nikolaus-Otto-Straße 25
70771 Leinfelden-Echterdingen

techem

Techem Energy Services GmbH

Hauptstr. 89
65760 Eschborn

FHW

FHW Fachvereinigung Heizkostenverteiler Wärmekostenabrechnungen e.V.

Röntgenstr. 1/1
73730 Esslingen

Vorstand

Oliver Geer, Vorsitzender

Oliver Geer

Vorsitzender des Vorstandes
Geschäftsführer BRUNATA-METRONA GmbH, Hürth
co201008_Nicolai_Kuss_Techem-removebg

Nicolai Kuß

Stellvertretender Vorsitzender
Mitglied der Geschäftsführung Techem Energy Services GmbH, Eschborn
co201008_Andrea_Krämer_Minol-removebg

Andrea Krämer

Mitglied des Vorstandes
Geschäftsführerin Minol-Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
co201008_ista-deutschland-DrLessing-DSC_6770-removebg

Dr. Hagen Lessing

Mitglied des Vorstandes
Geschäftsführer ista Deutschland GmbH, Essen

Mitgliedschaft bei der ARGE HeiWaKo

Sprechen Sie uns für eine Mitgliedschaft gerne an.

Mitarbeit der ARGE HeiWaKo bei anderen Organisationen

Geschichte

Am 30. Mai 1978 konstituierte sich in Stuttgart die heutige Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.V. (ARGE HeiWaKo) mit dem Vereinsziel, die Zusammenarbeit mit Behörden, wirtschaftlichen und sonstigen Einrichtungen zu pflegen sowie bei der Vorbereitung und Durchführung gesetzlicher Maßnahmen mitzuwirken. Damals wie heute standen außerdem die Förderung wirtschaftlicher und technischer Entwicklungen sowie die Mitarbeit an der Gestaltung von Normen und Richtlinien im Vordergrund.

Die Mitgliedsunternehmen der ARGE HeiWaKo hatten früh erkannt, dass die verbrauchsabhängige Heizkostenverteilung und ‑abrechnung Mietern und Wohnungseigentümern einen größeren Anreiz bietet, mit Heizwärme und Warmwasser sparsamer umzugehen, als dies bei einer reinen Pauschalabrechnung der Fall ist.

Lange bevor das Energieeinsparungsgesetz im Jahr 1976, die eigentliche Grundlage für die heute in allen Bereichen anerkannte Heizkostenverordnung von 1981, erlassen wurde, war die verbrauchsabhängige Heizkostenverteilung und ‑abrechnung bereits durch unternehmerische Initiative, Ideenreichtum und qualifizierte Arbeit erfolgreich eingeführt.