Normen & Richtlinien

Haus der Normung in Berlin
Haus der Normung in Berlin. Quelle: DIN

Klassische Erfassungs- und Messgeräte für die verbrauchsabhängige Abrechnung von Heizwärme und Wasser sind Heizkostenverteiler, Wasser- und Wärmezähler.

Europäische Normen

Für alle Gerätearten gibt es eigene europäische Produktnormen.

für Heizkostenverteiler:

DIN EN 834:2017-02, Heizkostenverteiler für die Verbrauchserfassung von Raumheizflächen – Geräte mit elektrischer Energieversorgung; Deutsche Fassung EN 834:2013 + AC:2015

DIN EN 835:1995-04, Heizkostenverteiler für die Verbrauchswerterfassung von Raumheizflächen – Geräte ohne elektrische Energieversorgung nach dem Verdunstungsprinzip; Deutsche Fassung EN 835:1994

für Wärmezähler:

DIN EN 1434, Thermische Energiemessgeräte

für Wasserzähler:

DIN EN 14154, Wasserzähler

DIN EN ISO 4064, Wasserzähler zum Messen von kaltem Trinkwasser und heißem Wasser

Eine detailliertere Übersicht von Europäischen Normen und weitere Hinweise zur europäischen Normung mit Links zu den nationalen Normenorganisationen finden Sie beim Europäischen Komitee für elektronische Normung (CEN-CENELEC).

Nationale Normen

Neben den klassischen Produktnormen für Erfassungs- und Messgeräte im Bereich der verbrauchsabhängigen Abrechnung von Heizwärme und Wasser gibt es bei einzelnen CEN-Mitgliedern (CEN – Europäisches Komitee für Normung) separate Normen zu spezifischen Themen. In Deutschland gilt die DIN-Normung, wobei DIN Mitglied ist bei CEN. Daher sind alle CEN-Normen in den deutschen Normenkatalog aufzunehmen. Daneben gibt es reine DIN-Normen und technische Spezifikationen, die nicht bei CEN gelistet sind. Sie gelten rein national.

Nationale Richtlinien

VDI-Richtlinien werden vom Verein Deutscher Ingenieure aufgestellt. Derzeit gibt es über 2050 gültige VDI-Richtlinien. Sie enthalten Empfehlungen und Regeln im Bereich der Ingenieurwissenschaften und zum Stand der Technik. Entsprechend den technischen Entwicklungen werden die bestehenden VDI-Richtlinien regelmäßig aktualisiert.

Verbrauchskostenabrechnung für die technische Gebäudeausrüstung:

VDI 2077 Blatt 1, Verbrauchskostenabrechnung für die technische Gebäudeausrüstung – Grundlagen
VDI 2077 Blatt 2, Verbrauchskostenabrechnung für die Technische Gebäudeausrüstung – Wasserversorgungssysteme
VDI 2077 Blatt 3.1, Verbrauchskostenerfassung für die Technische Gebäudeausrüstung – Ermittlung der umlagefähigen Wärmeerzeugungskosten von KWK-Anlagen (2024-04)
VDI 2077 Blatt 3.1, Verbrauchskostenerfassung für die Technische Gebäudeausrüstung – Ermittlung der umlagefähigen Wärmeerzeugungskosten von KWK-Anlagen (2012-11)
VDI 2077 Blatt 3.1, Verbrauchskostenerfassung für die Technische Gebäudeausrüstung – Ermittlung der umlagefähigen Wärmeerzeugungskosten von KWK-Anlagen – Berichtigung zur Richtlinie VDI 2077 Blatt 3.1:2012-11
VDI 2077 Blatt 3.2, Verbrauchskostenabrechnung für die Technische Gebäudeausrüstung – Wärme- und Warmwasserversorgungsanlagen – Kostenaufteilung in verbundenen Anlagen (2023-07)
VDI 2077 Blatt 3.2, Verbrauchskostenabrechnung für die Technische Gebäudeausrüstung – Wärme- und Warmwasserversorgungsanlagen – Kostenaufteilung in verbundenen Anlagen (2013-06)
VDI 2077 Blatt 3.3, Verbrauchskostenabrechnung für die technische Gebäudeausrüstung – Wärme- und Warmwasserversorgungsanlagen – Kostenaufteilung bei Solaranlagen (2016-08)
VDI 2077 Blatt 3.3, Verbrauchskostenabrechnung für die technische Gebäudeausrüstung – Wärme- und Warmwasserversorgungsanlagen – Kostenaufteilung bei Solaranlagen – Berichtigung zur Richtlinie VDI 2077 Blatt 3.3:2016-08
VDI 2077 Blatt 3.4, Verbrauchskostenabrechnung für die Technische Gebäudeausrüstung; Wärme- und Warmwasserversorgungsanlagen; Kostenaufteilung bei Wärmepumpen
VDI 2077 Blatt 3.5, Verbrauchskostenabrechnung für die technische Gebäudeausrüstung – Verfahren zur Berücksichtigung der Rohrwärmeabgabe (2018-05)
VDI 2077 Blatt 3.5, Verbrauchskostenabrechnung für die technische Gebäudeausrüstung – Verfahren zur Berücksichtigung der Rohrwärmeabgabe – Berichtigung zur Richtlinie VDI 2077 Blatt 3.5:2018-05
VDI 2077 Blatt 4, Verbrauchskostenabrechnung für die technische Gebäudeausrüstung – RLT-Anlagen

Mitarbeit ARGE HeiWaKo an Normengestaltung

Heizkostenverteiler zur Verbrauchserfassung sind nach § 5 der Heizkostenverordnung zugelassen.
Heizkostenverteiler zur Verbrauchserfassung

Die ARGE HeiWako arbeitet an der Gestaltung von Normen mit, um wirtschaftliche und technische Entwicklungen zu fördern.

Alle von den Mitgliedsunternehmen der ARGE HeiWaKo in Deutschland eingesetzten Heizkostenverteiler sind gemäß den deutschen und europäischen Bestimmungen und Zulassungsnormen geprüft und nach § 5 der HeizkostenV zugelassen.